Sie haben die Wahl

Wahlleistungen können nur berechnet werden, wenn sie mit dem Patienten schriftlich vereinbart wurden (Wahlleistungsvereinbarung) und der Patient vor der Vereinbarung schriftlich über die Preise der Wahlleistungen informiert wurde. Es gibt drei Kategorien von Wahlleistungen:

  • Wahlärztliche Leistungen
  • Unterkunft/Komfort
  • Nicht medizinisch notwendige Begleitperson

Der Patient kann diese Wahlleistungen unabhängig voneinander wählen.

Grundsätzlich kann jeder Patient ärztliche Wahlleistungen vereinbaren, entweder als Selbstzahler oder bei Erstattung durch die private Krankenversicherung oder Zusatzversicherung. Die Wahlleistungsvereinbarung wird zwischen Patient und Krankenhaus geschlossen. Für die gesonderte Abrechnung der wahlärztlichen Leistungen sind die bestehenden Rechtsgrundlagen sowie die Regelungen der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ) zu beachten. Mit der ärztlichen Wahlleistung vereinbaren die Patienten die persönliche Behandlung durch einen Arzt ihres besonderen Vertrauens, i.d.R. durch den Chefarzt oder Oberarzt.

Unabhängig von ärztlicher Wahlleistung können Patienten eine Vereinbarung für die Wahlleistung Unterkunft abschließen. Die Zuschläge für 1- oder 2-Bett-Zimmer inkl. besonderem Komfort und Service gelten pro Tag. Unsere Service- und Komfortleistungen entnehmen Sie bitte der Rubrik "Leistungen und Service".

Als Wahlleistung kann auch die Mitaufnahme einer Begleitperson vereinbart werden. Wir müssen Sie bitten dies vorher mit dem Stationspflegepersonal abzusprechen, da wir die Mitaufnahme nicht zu jedem Zeitpunkt garantieren können. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Aufnahme von Patienten Vorrang hat.  Keine kostenpflichtige Wahlleistung ist die medizinisch notwendige Mitaufnahme von Begleitpersonen, die von den Kostenträgern i.d.R. aber nur bei Kleinkindern übernommen wird.